01
01
VIDEO: PRODUKT CHECK – Damenparka von für die Jagd ZUM VIDEO
02
02
VIDEO: PRODUKT CHECK - Steiner Nighthunter-Xtreme ZUM VIDEO
03
03
VIDEO: Angelreise - Wallerfischen in Transsilvanien ZUM VIDEO
04
04
Video: Angelreise - ALASKA ZUM VIDEO

Fotoseminar „Terrarienfotografie“ im Reptilium Landau

Kategorie: News
Erstellt am Donnerstag, 31. Januar 2013 Geschrieben von Heiko Halbauer

Die Fotoschule des Sehens bietet im Frühjahr 2013 das 1-tägige Fotoseminar „Eidechsen, Schlangen, Frösche und Krokodile – Terrarienfotografie“ im „Reptilium“ - Terrarien und Wüstenzoo in Landau (Pfalz) an.

Die Fotoschule des Sehens bietet im Frühjahr 2013 das 1-tägige Fotoseminar „Eidechsen, Schlangen, Frösche und Krokodile – Terrarienfotografie“ im „Reptilium“ - Terrarien und Wüstenzoo in Landau (Pfalz) an.

Es richtet sich an Personen, die gerne fotografieren und sich näher mit der Terrarienfotografie beschäftigen und diese ausprobieren möchten. Im Seminar wird auf die ganz speziellen Herausforderungen der Terrarienfotografie eingegangen. Denn Terrarienfotografie bedeutet in der Regel Fotografieren durch Glas. Vielen erscheint dies erstmal schwierig wegen der oftmals schlechten Lichtverhältnisse, die dann zu längeren Belichtungszeiten führen. Auch werden die Aufnahmen aufgrund der im Terrarium befindlichen Wärmelampen mit ihrer meist nicht zu ersehenden Farbtemperatur farblich anders wiedergegeben als es vom menschlichen Auge gesehen wird. Und dann sind da auch noch Spiege-lungen und Reflexionen von umgebenden Lichtern......

Im Fotoseminar wird beispielsweise gezeigt das es auch ohne Blitz geht die Tiere zu fotografieren, um diese nicht zu irritieren. Natürlich führt dies zu längeren Belichtungszeiten, aber Reptilien und Amphibien sind Energiesparmodelle der Natur und bewegen sich weniger bzw. verharren gern längere Zeiten in derselben Position. Des Weiteren wird der fotografische Umgang mit Bedingungen geübt, wie sie sich bei einem Besuch in Reptilienhäusern oder bei der Reptilienhaltung im privaten Bereich aufgrund der Giftigkeit einiger Tiere ergeben. Die Tiere werden somit überwiegend durch Glasscheiben fotografisch ins rechte Licht rücken. Darüber hinaus kann aber auch zu den fast stündlich angesetzten Fütterungen im Reptilium in die dann geöffneten Terrarien hinein fotografiert werden. Da die Terrarien teilweise sehr groß sind, kann neben Normal- oder Makroobjektiv auch sehr gut ein Teleobjektiv eingesetzt werden.
Vorraussetzung zur Teilnahme ist eine Spiegelreflexkamera (analog oder digital) oder eine Bridgekamera.

Termin: Freitag, der 08. März 2013

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.fotoschule-des-sehens.de


(Quelle: Fotoschule des Sehens)

Copyright 2011 Fotoseminar „Terrarienfotografie“ im Reptilium Landau . NaturFieber TV
Template Joomla 1.7 by Wordpress themes free